Kübelspritze


Die Kübelspritze ist ein tragbares Kleinlöschgerät mit handbetriebener doppelt wirkender Kolbenpumpe. Sie wird bis heute gelegentlich zu Nachlöscharbeiten oder zum Ablöschen von Klein- und Entstehungsbränden verwendet; seitdem die meisten Löschfahrzeuge über eine Schnellangriffseinrichtung verfügen, hat sie jedoch an Bedeutung verloren.

Wir verwenden die Kübelspritze hauptsächlich bei der Jugendfeuerwehr in Wettkämpfen oder von Kindern bei Feuerwehrveranstaltungen, um einen Behälter hinter einer Spritzwand mit einem Loch in möglichst kurzen Zeit zu befüllen.