Am 28. September gegen 13:30 wurden wir zusammen mit der FF Pörtschach und der FF Techelsberg mit dem Einsatzstichwort „T VU 3 – VU Person eingeklemmt“ zu einem schweren Verkehrsunfall auf die B83 – Kärntner Bundesstraße im Bereich Bahnunterführung Saag alarmiert. Ein PKW war frontal in die Betonwand der Bahnunterführung Saag geprallt.

Vor Ort stellte sich heraus, dass die verunfallte Person von Ersthelfern bereits aus dem Fahrzeug geborgen worden war und von diesen lebensrettende Erste Hilfe Maßnahmen eingeleitet wurden. Durch das gleichzeitige Eintreffen des Roten Kreuzes und in weiterer Folge des Notarztes beschränkte sich die Aufgaben der Feuerwehr auf die Absicherung der Unfallstelle und das Binden von austretenden Betriebsmitteln. Im weiteren Verlauf wurde das Abschleppunternehmen beim Aufladen des PKWs unterstützt.

Leider konnte von den Ärzten nur mehr der Tod des verunfallten Lenkers, der sich alleine im Fahrzeug befand festgestellt werden.

In einem Hotelbetrieb in Töschling hat ein Brandmelder ausgelöst. Nach Kontrolle durch die Feuerwehr konnte Entwarnung gegeben werden.

In einem Hotelbetrieb in Töschling hat im Saunabereich ein Brandmelder ausgelöst. Nach Kontrolle durch die Feuerwehr konnte Entwarnung gegeben werden.

Durch einen Rückstau in der Lüftungsanlage eines Hotels in Töschling löste ein Rauchmelder im Bereiche des Technikraumes aus. Beim Eintreffen der Feuerwehr war die Lüftungsanlage bereits vom Haustechniker wieder in Betrieb genommen worden und die Brandmeldeanlage zurückgestellt. Nach einem Kontrollgang konnten wir wieder ins Rüsthaus einrücken.