Durch die Schneefälle der letzen Tage und das darauffolgende Tauwetter drohte ein Haus in Pavor einzustürzen. Mithilfe unserer MRAS-Ausrüstung (Menschenrettung und Absturzsicherung) konnte das Dach des vom Einsturz gefährdeten Hauses vom Schnee befreit werden um in weiterer Folge die Statik es Hauses zu entlasten.

Auf der Techelsberger Landesstraße (L78) wurde von uns ein Fahrzeug geborgen, welches Aufgrund der durch die Schneefälle rutschigen Fahrbahn abgerutscht war.

Durch einen Defekt bei der Abluftanlage kam es in einem Beherbergungsbetrieb in Tibitsch zu einem Rückstau von Abluft der in weiterer Folge die Branmeldeanlage auslöste. Wir belüfteten den betroffenen Bereich und nahmen die Abluftanlage wieder in Betrieb damit die Dämpfe abgesaugt werden konnten.

Gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Techelsberg wurden wir zur Rettung eines Kindes alarmiert, dass im Schlamm des großteils abgelassenen Forstsees stecken geblieben war bzw. darin unterzugehen drohte. Zum Glück konnte das Junge von engagierten Passanten aus dem Schlamm geborgen werden noch bevor wir am Einsatzort eintrafen. Vor Ort angekommen wurde der „verunfallte“ Bub und die Ersthelfer mit Decken und Reinigungstüchern versorgt um sich zu reinigen und zu wärmen. Ein weiteres Eingreifen von Seiten der Feuerwehr war allerdings nicht mehr notwendig.

Presse

ORF.at

5min.at

krone.at