Am Donnerstag 05.05. um 15:22 Uhr wurden wir zu einem Wirtschaftsgebäude Brand nach Andorf alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehren stand das Gebäude bereits in Vollbrand. Durch den Einsatz mehrere Feuerwehren konnte ein übergreifen auf das Nachbargebäude verhindert werden. Auch der beginnende angrenzenden Wiesen und Waldbrand wurde schnell gelöscht. Durch die eine ca. 1km lange Zubringer-Leitung von einem Löschteich, konnte die Wasserversorgung aufrecht erhalten werden.

Danke an alle Einsatzkräfte für die gute Zusammenarbeit.

40 Hasen bei Brand verendet – kaernten.ORF.at

40 Hasen verendet: Altes Bauernhaus in Techelsberg komplett niedergebrannt | Kleine Zeitung

In der Ortschaft Arndorf/Hadanig ist es zu einem Wiesenbrand gekommen. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehren, konnte dieser sofort unter Kontrolle gebracht werden und eine Übergreifen auf eine Hütte wurde verhindert.

Am Samstag dem 05.06.2021 kam es auf der L78 (Techelsberger Landesstraße) im Ortsteil Sekull zu einen Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen. Die erste Hilfe wurde vorbildlich durch die Nachbarschaft im Ort, welche sofort zum Unfallort eilten, geleistet. Die verletzten Personen wurden mit dem Roten Kreuz und der Hubschrauberbesatzung von Christophorus 11 ins Krankenhaus gebracht. Danach wurde die Unfallstelle gereingt.

Durch Wassereintritt in einen Druckknopfmelder wurde die Brandmeldeanlage in einem Hotel in Pörtschach ausgelöst. Da die Landesalarm und Warnzentrale bei der Auslösung eines Durckknopfmelders von einem realen Brandeereigniss ausgeht wurde von dieser ein Brand 2 alarmiert, wodurch neben der ortszuständigen Feuerwehr Pörtschach auch die Feuerwehren Krumpendorf, Pritschitz und Töschling alarmiert wurden. Bereits auf der Anfahrt wurden der Einsatz von der Einsatzleitung Pörtschach storniert und wir konnten bereits nach kurzer Zeit wieder ins Rüsthaus einrücken.